Navigation
Malteser Bamberg

Schulbegleitdienst

Wir betreuen Kinder und  Jugendliche mit Beeinträchtigungen an Schulen und Kindertageseinrichtungen in ganz Oberfranken und Mittelfranken. Gemäß dem Leitsatz des Malteserordens "Bezeugung des Glaubens und Hilfe den Bedürftigen" setzen wir uns für Kinder und Jugendliche mit Behinderung oder von Behinderung bedrohten ein. Dabei liegt uns unser Motto "...  weil Nähe zählt" besonders am Herzen. Alle Kinder lernen mit- und voneinander gerade durch ihre Unterschiedlichkeit - jeder Mensch ist für uns einzigartig und wertvoll.              
                        
 

 

Barbara Gleich
Koordinatorin Schulbegleitdienst
Tel. (0951) 91780110
Fax (0951) 91780101
Barbara.Gleich(at)malteser(dot)org
E-Mail senden

Für wen?

Wir bieten Unterstützung für Kinder und Jugendliche mit geistiger, körperliche     
oder seelischer Behinderung im Kindergarten oder in der Schule.    
Wir begleiten Ihr behindertes Kind durch die Hürden des täglichen Unterrichts     
und achten darauf, die Selbständigkeit zu fördern. Doch oft scheitert dies an     
simplen Tatsachen: dem Gang zur Toilette, dem Anlegen von Prothesen oder dem     
Klassenzimmerwechsel.     

Ziel der Integrationshilfe ist es, Kinder und Jugendliche im Kindergarten-, Regelschul- und Hochschulalltag zu unterstützen, so dass sie schrittweise dazu befähigt werden,    diesen ohne oder mit verringerter Hilfe selbständig meistern zu können. Eine Schulbegleitung kann grundsätzlich in allen bestehenden Schulformen gewährt werden. Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch eine Begleitung in  Kindergärten und Kindertagesstätten möglich.  

Ein qualifizierter Begleiter kümmert sich in einer persönlichen Einzelbetreuung um die individuellen Belange des zu betreuenden Kindes. So wird der Besuch eines    Kindergartens oder einer Regel- bzw. Förderschule ermöglicht.                     
Schulbegleitung ist oft unerlässlich, wenn es darum geht, Kindern und  Jugendlichen mit Beeinträchtigungen eine gute Schulausbildung zu ermöglichen.                     

Schulbegleiter tragen dazu bei, Defizite im pflegerischen, motorischen, sozialen, emotionalen und kommunikativen Bereich des Betreuten auszugleichen.                     
Ziel ist es Kindern und Jugendlichen mit geistiger, körperlicher oder seelischer Behinderung durch eine intensive Einzelbetreuung den Besuch von Kindergärten und            Schulen (Regel- oder Förderschulen) zu ermöglichen. Der Schulbegleiter unterstützt den Klienten im Rahmen der individuellen Einzelbetreuung. Dabei hat er die                Aufgabe die größtmögliche Selbständigkeit zu fördern und die Integration des Klienten in die Gruppe oder Klasse nicht aus den Augen zu verlieren. Der Schulbegleiter unterstützt das Kind im Schulalltag und bei der Teilhabe am  Unterricht. So begleitet er zum Beispiel das Kind zur Toilette, in die Turnhalle  oder einen Fachraum, gibt Hilfestellung zur konzentrierten Bearbeitung von Unterrichtsinhalten und kann bei Bedarf auch individuelle Ruhephasen  ermöglichen.                     
                    
Konkrete Aufgaben des Schulbegleiters können sein:                     
- Lebenspraktische Hilfestellungen          
- Einfache pflegerische Tätigkeiten                    
- Hilfen zur Mobilität                    
- Unterstützung im sozialen und emotionalen Bereich                    
- Krisen vorbeugen/ in Krisen Hilfestellung leisten                    
- Unterstützung bei der Kommunikation mit Lehrkräften und Mitschülern                    
- Hilfe bei der Arbeitsorganisation und Teilhabe am Unterricht                    
                    
Eine Schulbegleitung kann grundsätzlich in allen bestehenden Schulformen gewährt                     
werden.                    
         

Der Schulbegleiter ist ein wichtiges Puzzleteil zur Teilhabe der Kinder und Jugendlichen                    
an Erziehung und Bildung. Wir Malteser sind der Überzeugung, dass vor allem duch ein                     
gutes Zusammenwirken aller Beteiligten der Klient von der Schulbegleitung profitieren kann.                     
Daher sind die Mitarbeiter in der Koordination und Leitung des Schulbegleitdienstes                     
von Beginn an zuverlässige Ansprechpartner für Kleinten und deren Eltern, für die Einrichtung,                    
den Kostenträger sowie für die Schulbegleiter selbst.                     
                    
Um eine optimale Förderung sicherstellen zu können                     
  besuchen wir die Eltern und das Kind und suchen einen individuell auf die                     
  Bedürfnisse abgestimmten Mitarbeiter aus, der darüberhinaus auch zum Team von                     
  Kindergarten oder Schule passt                    
  suchen wir den persönlichen Kontakt zu den Einrichtungen und Schulen und                     
  führen im Vorfeld ausführliche Gespräche mit allen Beteiligten                    
  stellen wir den Schulbegleiter/Integrationshelfer oder die                     
  Integrationsfachkraft als Mitarbeiter des Malteser Hilfsdienstes ein und                     
  übernehmen alle Formalitäten, Pflichten und Risiken des Arbeitgebers                    
  wählen wir ausschließlich fachlich kompetente und/oder lebenserfahrene                     
  Mitarbeiter aus                    
  bilden wir unsere Mitarbeiter in regelmäßigen Schulungen fort und bieten                     
  Supervision an                    
  verstehen wir uns als Schnittstelle der Kommunikation zwischen allen                     
  Beteiligten (Kind, Eltern, Mitarbeiter, Schule/Kindergarten, Kostenträger) und                     
  optimieren so Verwaltungsabläufe                    
  stellen wir den Kontakt zu Ärzten und Therapeuten her, um mit dem                     
  Schulbegleiter/Integrationshelfer oder der Integrationsfachkraft                     
  therapeutische Konzepte in den Alltag der Einrichtung zu übertragen                    
  stellen wir bei Krankheit des Mitarbeiters in den meisten Fällen einen                     
  Krankheitsvertreter zur Verfügung                    
  sind die Malteser jederzeit Ansprechpartner für Eltern, Lehrer, Erzieher und                     
  alle die mit dem Kind die Zukunft gestalten                    
                
                    
Um eine optimale Förderung sicherstellen zu können wird in der Regel eine                     
intensive Einzelbetreuung gewährt. Im Vorfeld der Schulbegleitung wird ein                     
ausführliches Aufnahmegespräch mit den Eltern, dem Kind und ggf. den Lehrern                     
oder Schulleitern geführt.                    
Der/die passende Helfer/in oder Fachkraft wird in enger Abstimmung mit den                     
Eltern und dem Kind ausgewählt.                    
Mit Hilfe eines geschulten Begleiters, der sich um die individuellen Belange des                     
zu Betreuenden kümmert, wird der Besuch eines Kindergartens, einer Regel-                     
oder Förder- oder Hochschule ermöglicht.                     
Somit leistet der Schulbegleitdienst des Malteser Hilfsdienstes einen wichtigen                     
Beitrag für die Kinder und Jugendlichen auf ihrem Weg in die Zukunft.                    
 

Die Kosten der Leistung übernimmt nach Antragstellung und Bewilligung der             
zuständige Bezirk bzw. das Jugendamt.            
Die rechtliche Grundlage variiert je nach Art der Beeinträchtigung: Für Kinder             
und Jugendliche mit geistigen und/oder körperlichen Beeinträchtigung gilt die             
Eingliederungshilfe gemäß §§ 53, 54 SGB XII in Verbindung mit dem SGB IX. Für             
Kinder und Jugendliche mit seelischen Beeinträchtigungen gilt die             
Eingliederungshilfe gemäß § 35a SGB VIII.            

Eingliederungshilfe nach §§ 53 und 54 SGB XII wird in den Bezirken beantragt.             
Eingliederungshilfe nach § 35a SGB VIII wird im Bereich             
„Familienhilfe/Jugendamt“ beantragt. Die Entscheidung über die Gewährung einer             
Integrationshilfe und den Umfang treffen die Leistungsträger.             

Eingliederungshilfe können alle Kinder und Jugendliche erhalten, die behindert             
oder von einer Behinderung bedroht sind.             
            
Die Malteser können die Leistungen ohne Mehr- oder Zusatzkosten für Kind und             
Eltern direkt mit dem zuständigen Kostenträger abrechnen.             
 Gerne beraten wir bei der Antragstellung und der             
Kommunikation mit den Behörden             

Für weitere Informationen zum Schulbegleitdienst der Malteser und offen Stellen             
in der Region Bayern und Thüringen klicken Sie hier.            
 

Weitere Informationen

"Im Notfall erhalte ich schnelle Hilfe auf Knopfdruck!"

Eine Rentnerin mit Hausnotruf-Armband bei der Gartenarbeit.

Marie-Luise, 71
Rentnerin

Das aktuelle Malteser Magazin sowie ältere Ausgaben finden Sie hier auch zum Download.

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE80370601201201203020  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7