Navigation
Malteser Bamberg

News

Malteser sensibilisieren auch 2016 ihre Mitarbeiter - Präventionsschulungen gegen sexualisierte Gewalt gehen weiter

09.02.2016
Der sexualisierten Gewalt keinen Raum geben und ein achtsamer Umgang miteinander- das Präventionsprogramm der Malteser. Foto: Malteser/Fotilia
Erzdiözese Bamberg. Sexualisierte Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen ist spätestens nach der Aufdeckung von Missbrauchsfällen innerhalb der katholischen Kirche auch ein Thema, das die Malteser angeht. Im Februar 2013 startete daher die erste Schulung für Gruppenleiter in der Malteser Jugend. Im Rahmen der Präventionsarbeit folgte dann die Sensibilisierung der ehrenamtlichen Führungskräfte. Nach der Erarbeitung des Präventionskonzepts der Malteser werden aktuell alle ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter, die regelmäßigen Kontakt zu minderjährigen Schutzbefohlenen haben, zum Thema sensibilisiert. Ziel der Schulungen ist es, bei den Maltesern eine Kultur der Achtsamkeit im Umgang mit Kindern und Jugendlichen zu entwickeln und ein Klima zu schaffen, das es potentiellen Tätern erschwert, Übergriffe zu starten. Bisher wurden 300 Malteser im Erzbistum Bamberg geschult. Dass dies gelingen konnte, ist der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Marlies Staufer und Ute Fischer vom Sozialdienst katholischer Frauen zu verdanken. Die beiden Mitarbeiterinnen vom „Notruf bei sexualisierter Gewalt“ sind in ihrer Beratungsarbeit mit Missbrauchsfällen konfrontiert und können diese Erfahrung auch in die Malteser Schulungen einfließen lassen. Dazu erhielten sie auch eine Einweisung in das bundesweite Schulungskonzept der Malteser, um auf spezifische Themen einzelner Dienste eingehen zu können. „ Durch die flächendeckenden und verpflichtenden Schulungen tragen die Malteser einen großen Beitrag zur Installation einer Kultur der Achtsamkeit innerhalb der katholischen Kirche bei.“, sind sich die Referentinnen einig. Für 2016 stehen jetzt die Termine der weiteren Schulungsangebote fest und können in der Diözesangeschäftsstelle in Bamberg abgerufen werden. Dem Diözesangeschäftsführer der Malteser, Achim Hölper, ist es dabei ein großes Anliegen, in allen relevanten Tätigkeiten der Malteser das Thema Prävention vor sexualisierte Gewalt bewusst zu machen.
Markus Johannes Nietert

Weitere Informationen

Online Spenden

"Im Notfall erhalte ich schnelle Hilfe auf Knopfdruck!"

Marie-Luise, 71
Rentnerin

Malteser Magazin

Das aktuelle Malteser Magazin sowie ältere Ausgaben finden Sie hier auch zum Download.

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE80370601201201203020  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7